Reiseziele Portugal

Portugal – 2.900 km durch die Geschichte der Entdecker zu wilder Natur und weiten Sandstränden

Ich suche mir meine Urlaubsländer meistens sehr spontan aus. Von Portugals Küste sah ich Fotos, die mich sehr stark an Australiens Great Ocean Road und seine 12 Apostel erinnerte und so entschied ich, dass ich mir das doch mal genauer anschauen sollte. Gedacht – getan. Zuerst habe ich mir einen guten Reiseführer (Buch) gekauft und dann habe ich den Flug nach Lissabon gebucht.

Portugal markiert den westlichsten Punkt Europas und die erste Besiedelung des Landes datiert ca. 500.000 Jahre zurück plus-minus ein paar Jahre hin oder her. Wer möchte sich da schon festlegen? Die Neandertaler zogen sich hierher zurück, als der „neuzeitliche“ Homo Sapiens auftauchte. Diese Zeit endete vor ca. 100.000 Jahren und Zeichnungen des „Modernen Menschen“ aus der Altsteinzeit reichen bis 10.000 – 25.000 Jahre zurück.

Danach stritten Phönizier, Kelten, Iberer und Römer um das Land. Um 450 v. Chr. wurde die Iberische Halbinsel von Karthago kolonisiert. Von dem Karthagischen Heerführer Hannibal hast du bestimmt schon gehört? Er überquerte 218 v. Chr. mit seinen Elefanten die Alpen, um gegen Rom zu kämpfen. Ab 206 v. Chr. waren nämlich wieder die Römer am Zug, deren Herrschaft bis 409 n. Chr. dauerte. Danach gab es nur kurze Königreiche der Alanen, Vandalen und Westgoten.

Etwas Ruhe kam mit der Maurischen Herrschaft ins Land, die neben dem Frieden auch ihr Wissen und ihre Baukunst mitbrachten. So führten sie z. B. die Arabischen Ziffern mit ihrem Dezimalsystem ein. Sie brachten uns die 0. Was für eine geniale Erfindung. Überlege nur, wie kompliziert die Römer ihre Zahlen schrieben. Auch die Kunst der Azulejos führten sie ein. Es handelt sich dabei um handbemalte blaue Fliesen, die du überall in Portugal innen und außen an Gebäuden findest.

Das Königreich Portugal wurde im 12. Jh. gegründet und stieg im 15. Jh. zur Großmacht auf.

Ab da spielte es eine wesentliche Rolle im Zeitalter der Entdeckungen. So entdeckte der Portugiesische Seefahrer Vasco da Gama z. B. 1497 den Seeweg nach Indien über das Kap der Guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas.

Die Entdeckungsreisen führten zur Errichtung des Portugiesischen Kolonialreiches in Afrika, Südamerika (Brasilien) und in Asien (z. B. Portugiesisch-Indien, Ceylon, Malakka und Macao). Die Einkünfte vor allem aus dem Indienhandel führten dazu, dass Portugal bald zu den reichsten Ländern Europas zählte.

Die Menschen sind hier so nett und gastfreundlich, dass es einfach ein „Muss“ ist, sich in der Landessprache zu bedanken. Deshalb habe ich das sehr schnell gelernt. Probiere das einmal aus. Du wirst merken, wie offen dir die Menschen begegnen, wenn du ihnen so Respekt zeigst. Danke heißt übrigens „Obrigada“ für Frauen und „Obrigado“ für Männer. Es wird vermutet, dass das Japanische „Arigato“ davon abgeleitet wurde. Interessant, dass es im Japanischen vorher kein Wort für Danke gab.

So nun aber genug mit dem Vergangenen und der Geschichtsstunde. Was gibt es aktuell zu entdecken?

viagolla Profil

viagolla - Mit Leidenschaft weg

Hallo mein Name ist Sonja Golla und ich freue mich, dass du auf meinem Blog vorbei schaust.

Du hast keine Lust, in der aktuellen reisefreien Zeit auf Inspirationen zu verzichten? Du suchst nach speziellen Infos zu tollen Ländern, Städten oder Ereignissen?

Dann bist du bei mir richtig. Ich habe die letzten Jahre die Welt bereist. Meist individuell, meist allein und oft sehr abenteuerlich. Mein südlichster Punkt war 3.000 km von der Antarktis entfernt und der nördlichste ein Besuch des Polarkreises. Das Westlichste war Vancouver Island in Kanada und das Östlichste Neuseeland.

Komm mit und ich zeige dir die Welt.
Sie wartet nur darauf, von dir entdeckt zu werden.

Entdecke deine Reiseziele in Portugal

Reiseziele in Portugal

Hier findest du eine Übersicht aller Blog-Artikel zu Reisezielen in Portugal.