Cabo de Sao Vicente – der Südwestzipfel Europas

 Cabo de Sao Vicente – der Südwestzipfel Europas

Cabo de Sao Vicente ist der südwestlichste Punkt Europas. Die karge weit ins Meer ragende Landzunge wurde schon zu Zeiten der Phöniziern verehrt und den Römern war es als heilige Landspitze „notorium sacrum“ bekannt.

Seinen Namen bekam es von einem spanischen Priester, der hier von Römern gemartert wurde (Kap des Heiligen Vinzenz). Die Befestigungsanlage, die hier einst stand, wurde 1587 stark von Sir Francis Drake zerstört und das Erbeben von 1755 gab ihr den Rest.

Heute befindet sich hier ein einsamer Leuchtturm. Als ich dort war, waren einige Vogelkundler da, die die Vögel zählten, die hier ums Kap zu sehen sind. Ganze Schwärme Sturmvögeln waren auf ihrem Weg zur Futtersuche.

Vergiss nicht, eine warme Jacke mitzunehmen – der Wind stürmt hier eisig um die Klippen.

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.