• 23. April 2024

Parque Nacional da Paneda-Geres – der hohe Norden

 Parque Nacional da Paneda-Geres – der hohe Norden

Im Norden Portugals liegt der Nationalpark Parque Nacional da Paneda-Geres, der 703 km² umfasst. In ihm kannst du mit Felsblöcken übersäte Gipfel finden, tief eingeschnittene Täler mit Eichen- und Kiefernwäldern und über 100 steinerne Dörfer, die sich seit dem 12. Jh. kaum verändert haben. Das klingt doch Klasse, denkst du und ich dachte das auch, als ich herkam.

Ich wollte die Gegend zu Fuß erkunden und diese tolle Landschaft entdecken. Es blieb beim Versuch.

Die Gegend konnte ich nur mit dem Auto erkunden und richtig spektakulär waren die Wanderwegen nicht bzw. führten nur durch besiedelte Gegenden. Wild wurde es nur bei der Wegfindung, wobei es im Nachhinein wahrscheinlich besser war, keine großen Wanderungen starten zu können.

Es gibt einfach keine gut ausgeschilderten Wege. Ich habe von einer Frau gehört, die 50 km laufen musste, bis sie zurück zu einer Straße fand.

Um dir die Schönheit des Nationalparkes trotzdem näher zu bringen, habe ich dir hier ein paar Highlights herausgestellt:



Mein Buchtipp für deine Reise*

*Affiliate-Link – Wenn du über diesen Link bei Amazon einkaufst, kannst du mich und diesen Reiseblog unterstützen. Ich bekomme eine kleine Provision dafür und du hast keine Mehrkosten, egal was du kaufst.


Peneda – Kirche

Portugal - Parque Nacional da Paneda-Geres
Igreja Senhora de Peneda liegt spektakuläre in einer Felsenlandschaft

In dem Ort Peneda findest du die beeindruckende Kirche Igreja Senhora de Peneda, die sich unterhalb grauer Gipfel an den Hang schmiegt. Ein schöner Ort, um anzuhalten und die Landschaft auf sich wirken zu lassen.

Du solltest dir unbedingt etwas Zeit nehmen, um nicht nur die Kirche zu besichtigen, sondern auch die unglaubliche Treppenanlage drumherum.

Lama de Mouro – Wanderung

Portugal - Parque Nacional da Paneda-Geres
Teile des Wanderweges in Lama de Mouro sind richtig schön wild

In Lama de Mouro gibt es einen gut ausgeschilderten 4 km langen Wanderweg, mit wenigen Steigungen.

Sehr gemütlich zu begehen. Er führt erst an einem Bach entlang, dann durch ein Wäldchen, durch einen kleinen Ort vorbei an Kühen und Schafen. Eine hübsche Abwechslung zum Autofahren und Erkunden der Gegend.

Soajo – Abenteuerwanderung

Dann versuchte ich mein Wanderglück in Soajo. Tja was soll ich sagen, der Anfang war ok und dann gab es keine Wegmarkierungen mehr. Ich hätte den gleichen Weg zurück gehen können. Klar, aber das ist ja zu einfach – nicht?

Das Ende vom Lied war, dass ich über Zäune kletterte, versuchte nicht in den Bach zu fallen und den Kühen, die mitten auf dem Weg lagen, nicht auf den Keks zu gehen. Die waren so nett, mich nicht aufzuspießen und haben bestimmt gedacht, was für Idioten die Wanderer doch sind. Sinnlos in der Gegend umher zu laufen.

So habe ich das meiste er Gegend nur vom Auto aus gesehen. Wirklich schade.

Portugal - Parque Nacional da Paneda-Geres
Die Kühe sehen furchteinflößend aus, sind aber friedlich, wenn du sie nicht ärgerst

Der Parque Nacional da Paneda-Geres ist also in jedem Fall einen Besuch wert und wenn du Lust auf spontane Entdeckungen hast auch durchaus überraschend und wild. Am besten du planst nicht so viel und machst es so wie ich, indem du den Nationalpark mit dem Auto erkundest und einfach dort hältst, wo es dich juckt, mehr von der Gegend zu erkunden.

Weitere Orte in Portugal – mit Beschreibung und Tipps

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, dann bist du vielleicht auf der Suche nach weiteren Reisetipps zu Portugal? Oder möchtest du sogar eine komplette Übersicht der Ziele des Landes mit Beschreibungen zu den Top-Sehenswürdigkeiten dort?

Dann schau dir meinen Blogartikel zu Portugal an. Dort sind alle Blogartikel verlinkt, und zwar in der Reihenfolge, so wie ich die Orte besucht habe. Ich freue mich auch, wenn du dich in den Newsletter einträgst. Dann verpasst du nie wieder neue Blogartikel von mir – versprochen und Dankeschön für dein Vertrauen.


Du bist als Frau allein unterwegs und bist dir nicht sicher, ob du das auch machen kannst? Keine Sorge. Portugal ist ein sehr einfaches Land, um allein dort zu reisen. Die Menschen sind supernett und gastfreundlich und ich habe mich hier unglaublich wohl gefühlt. Ich war 3 Wochen mit dem Mietwagen unterwegs – echt easy.


Ich freue mich auch, wenn du dich in den Newsletter einträgst. Dann verpasst du nie wieder neue Blogartikel von mir – versprochen und Dankeschön für dein Vertrauen.

Du kannst mir aber auch einen Kommentar schreiben – ich freue mich auf jede Rückmeldung von dir.

Angebot als Reise-Mentorin
Werde Teil meines Mentoring-Programms und lerne Freude und Freiheit durch Reisen kennen

Und seit 2022 kannst du sogar ein Visum für alle Länder weltweit über meine Seite beantragen. Du findest die Informationen dazu bei meinem Beitrag zu deinen Reisevorbereitungen. Wenn du das Visum über mich organisierst, kannst du mich indirekt unterstützen, denn ich erhalte eine kleine Provision dafür.


Wenn du möchtest, dann schau auch auf FacebookLinkedInInstagram und Pinterest vorbei. Dort poste ich regelmäßig Beiträge.

Kennst du mein Reise-Coaching bzw. Reise-Mentoring Programm für alleinreisende Frauen?

Mit meinem Reise-Mentoring helfe ich Frauen, die alleine Reisen wollen, ihre Träume von einer Reise, einem Urlaub oder auch nur von einem Ausflug zu verwirklichen, damit sie diesen ohne Angst, Einsamkeit oder Überforderung sicher und selbstbewusst genießen können.

Ich sehe mich dabei ein bisschen wie ein Trainer im Sport. Dort können die Sportlerinnen auch allein agieren, jedoch sind sie einfacher, schneller und sicherer und am Ziel, wenn sie mit den Tricks und Kniffen des Trainers arbeiten. Und die Rückmeldungen meiner Teilnehmerinnen bestätigen – mein Programm funktioniert.

Worauf wartest du noch? Ein Blick auf meine Angebotsseite tut nicht weh und wenn es nichts für dich ist, dann vielleicht für eine Freundin oder Bekannte? Wenn du meine Seite magst und mir helfen möchtest mein Business aufzubauen, dann empfehle mich auch gerne weiter. Im Augenblick stehe auch ich in den Startlöchern eines neuen aufregenden Lebens – meinem eigenen Business als Reiseblogger und Reise-Mentorin.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Reiseblog viagolla.com