Motorradtour Da Lat nach Ho-Chi-Minh-Stadt

 Motorradtour Da Lat nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Die Tour in Da Lat mit Cong hat mir so gut gefallen, dass ich mit ihm nach Ho-Chi-Minh Stadt weiterfuhr. Drei Tage Motorradtour mit einem Easyrider. Das spezielle Abenteuer in Vietnam – das Beste des Urlaubs. Wenn du möchtest, kann ich dir den Kontakt zu ihm herstellen. Er freut sich auf jeden Gast, dem er sein Land auf diese besondere Weise zeigen kann.

Hier meine Route von Da Lat nach Ho-Chi-Minh-Stadt:

Tag 1 Da Lat – Cat Tien-Nationalpark

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Mein erster Stopp war noch in Da Lat beim Crazy House, das ich noch nicht gesehen hatte. Die Hang Nga Gallery and Guesthouse wurde von der Tochter des ehemaligen Präsidenten Vietnams gebaut. Die Architektin wollte mit dem Haus ein Gebäude schaffen, das nicht nur als Hotel dient, sondern auch der Bildung. Von der Art her ist es Gaudi sehr ähnlich, doch die organischen Formen zeichnen die einzelnen Lebensräume in Vietnam nach. Es gibt Unterwasserwelten, Dschungelbereiche und abenteuerliche Treppenpassagen. Wer nicht hier wohnt, zahlt Eintritt und kann dieses Wunder der Phantasie betrachten.

Dann fing es an zu regnen. Tja Motorradtouren sind eben nicht wetterunabhängig – der Spaßfaktor leidet etwas. Mein Koffer wurde von Cong, meinem Fahrer, so verpackt, dass wir durch Flüsse hätten fahren können und er wäre nicht nass geworden. Ich wurde nass, zwar nur einmal, dass dafür den ganzen Tag. Zum Glück war es nicht kalt und wir hatten immer wieder zum Trocknen und warm essen / trinken gestoppt. Wasserdichte Regenkleidung ist also nicht verkehrt. Einmal haben wir sogar für eine Teeprobe gehalten.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Im Ort Lang Ga steht ein großes Huhn aus Beton. Keiner weiß so recht warum, aber alle halten hier für ein Foto. Und wir auch. Ich habe hier ein größeres Seidentuch gekauft. Die alte Verkäuferin sagte mir, dass sie zwei Wochen daran gearbeitet hat. Als ich es mitnahm hat sie mich umarmt und war überglücklich. Ich denke, an diesem Regentag wird sie kaum etwas anderes verkauft haben. Es freut mich noch immer, wenn ich daran denke, ihr mit meinem Geld ein bisschen geholfen zu haben.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Die Menschen hier sind sehr stolz und betteln nicht. Sie verkaufen ihre Produkte. Denke also immer daran, wenn du etwas kaufst oder mal eben nicht nett zum Verkäufer bist. Mir fällt es auch nicht immer leicht, vor allem, wenn ich nichts selber benötige. Oft fällt mir dann hinter her ein, dass es ja ein schönes Geschenk für Freunde oder Verwandte wäre. Behalte das einfach so im Hinterkopf.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Zu diesem Tag gibt es nicht viel mehr zu berichten. Die Straße führte in einem wunderschönen Pass hinunter zum Cat Tien Nationalpark. Das ist ca. die halbe Fahrstrecke nach Ho-Chi-Minh-Stadt. An jedem kleinen Straßenimbiss hat man hier sogar WLAN. Es gibt nahe meiner Heimatstadt auf der Schwäbischen Alb Dörfer, da hat man nicht mal von allen Telefonanbietern Empfang. Armes Deutschland !!!

Mein Fahrer hat eine Unterkunft außerhalb des Nationalparks organisiert. Ich habe direkt in einer Hütte neben dem Fluss Song Dong Nai geschlafen. Dieser markiert die Grenze zum Nationalpark.

Morgens wurde ich neben den obligatorischen Hähnen von den Rufen der Gibbons geweckt. Wer sie noch nie hat singen hören, wird kaum verstehen, wie unwirklich es ist. Es klingt nicht nach einem Affen. Es klingt eher wie ein Vogel. Ein magischer Moment.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Schön waren hier auch die Aussichtsplattformen mit Hängematten. So konnte ich einfach aus meiner Hütte 20 m bis zur nächsten Hängematte gehen und dann die Morgenstimmung über dem Dschungel genießen. Durch den Regen hatte es Nebel im Wald, der Fluss floss gemächlich dahin und nur die Geräusche des Waldes waren zu hören – neben den Hühnern, die hier irgendwie nie schlafen.

Tag 2 Cat Tien-Nationalpark

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Tag 2 war nur dem Nationalpark gewidmet. Wir machten eine Wanderung zum Ban Sau See – Krokodilsee. Hier wurden 2.000 siamesische Krokodile angesiedelt, um sie zu schützen. Die Wanderung ist nicht sehr weit. Um hinzukommen nimmt man eine Fähre in den Park und bucht eine Fahrgelegenheit zum Startpunkt. Wir wurden mit einem umgebauten Truck hingefahren. Das war sehr abenteuerlich, da es fast so aussah, als würde er an einigen Stellen im Matsch steckenbleiben. Evtl. nehmen sie in der Trockenzeit kleinere Autos. Nur jetzt hatte es neben weichem Lehm, riesige wassergefüllte Spurrinnen und nur eine Schlammpiste im Dschungel. Ich habe Reisende getroffen, die sich Fahrräder leihen wollten – nah viel Spaß.

Regenzeit ist ein gutes Stichwort: Du denkst bestimmt an Moskitos. Richtig, die hat es und so solltest du Insektenschutz dabei haben. Aber im Dschungel gibt es viel Schlimmeres als Mücken! Blutegel! Die sind hier überall und Gäste aus meiner Unterkunft, hatten böse Erfahrungen mit ihnen am Vortag gemacht. Es hatten sich welche am Bauch festgesaugt – unter der Kleidung.

viagollas Extratipp

Deshalb fragst du am Besten in deiner Unterkunft nach Schutzsocken und Gift. Die Socken zieht man über die eigenen Socken und bindet sie unterhalb vom Knie zu. Deine Hose ist innen. Das Gift kommt unten an deine Schuhe, um die Blutsauger am Hochklettern zu hindern.

Lange Hosen und langärmelige Blusen sind meiner Meinung nach wichtig. Ich habe auch andere Reisende getroffen, die kurze Hosen im Dschungel anhatten. Das musst du selber entscheiden. Ich finde schwitzen angenehmer, als gestochen zu werden. Zumal du in der richtigen Funktions-Kleidung nicht mehr schwitzt als sonst.

Was ist nun so schlimm an Blutegeln?

Eigentlich nichts. Sie sind nicht giftig und es passiert nichts, wenn sie dich beißen. Das Problem ist, dass sie einen Blutverdünner in die Wunde bringen, damit sie in Ruhe trinken können. Nach dem Biss hört die Wunde somit lange nicht auf zu bluten, was auch nicht schlimm ist. Nur in den Tropen besteht die Gefahr, dass Bakterien oder anderes Zeug in die Wunde gerät und sie sich entzündet.

Und es ist eine Kopfsache. Es ist einfach eine eklige Vorstellung, dass da ein Insekt ein Loch in dich beißt und dein Blut saugt. Minivampire…. Ist der kleine Kerl gesund und überträgt keine Krankheiten, wird er ja sogar in der Medizin eingesetzt. Also bitte nicht überreagieren, wenn du gebissen wirst. Ich habe es auch überlebt, nachdem ich Barfuß am See rumgelaufen bin. Der Schutz hilft nur, wenn man ihn anbehält.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Die Wanderung ist toll, da du hier an den unglaublichsten Urwaldriesen vorbei kommst, die du dir vorstellen kannst. Die Baumkrone so weit oben, dass man ihr Ausmaß nur raten kann und Brettwurzeln, neben denen ich wie ein Zwerg aussehe. Wenn ich denke, dass es hier noch viel mehr solche Bäume ohne den Vietnamkrieg hätte, werde ich unendlich traurig. Das ganze Gebiert wurde damals bombardiert. Tiere und Wald einfach vernichtet. Zum Glück kann sich der Wald nun erholen und die Tiere sind einigermaßen ungestört.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Die Krokodile kannst du am See entdecken, wenn du Glück hast. Am See hat es die Möglichkeit, etwas zum Essen zu kaufen und man kann dort eine kleine Bootsfahrt machen. Es ist interessant, mit den Rangern hier zu reden, die tagelang am See getrennt von ihrer Familie leben, um die Tiere vor Wildern zu schützen.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Abends hatte ich dann noch eine geführte Nachttour mit einem großen Lkw gemacht. Die war nicht so beeindruckend wie gedacht. In den eigentlichen Dschungel fährt man nicht, sondern nur in die Felder drumherum. Zudem war ich in Thailand schon mal auf so einer Tour. Da fuhren wir durch den Dschungel und hatten wilde Elefanten gesehen und auch sehr viele Rehe. Hier kann man kleine Rehe sehen. Aber die Landschaft ist nicht schön. Da bin ich manchmal einfach zu sehr verwöhnt.

Tag 3 Cat Tien-Nationalpark – Ho-Chi-Minh-Stadt

Wir haben nochmal im selben Hotel übernachtet und ich konnte so morgens nochmal die Gibbons singen hören. Wir sind dann früh nach Ho-Chi-Ming-Stadt aufgebrochen. Frühstück gab es auf dem Weg.

Wie wird Kautschuk gewonnen?

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Das Wetter war unglaublich. Blauer Himmel und keine Wolke am Himmel. Der erste Stopp war an einer Kautschukplantage. Hier stehen die Bäume schön in Reihe und Glied. An jedem Baum ist die Rinde eingeritzt und der weiße Kautschuksaft läuft von selber in einen Behälter. Der Kautschuk wird dann noch gekocht und in Blöcken getrocknet. Fertig ist Naturkautschuk. Den findest du auch heute noch in jedem Reifen.

Ho-Chi-Minh-Pfad

Ich wollte noch zu den Cu Chi Tunneln (Gänge vom Vietcong gebaut oder auch Ho-Chi-Minh-Pfad genannt). Ich dachte, die liegen auf dem Weg, jedoch fährt man in die Stadt und dann biegt man zu den Tunneln ab. Die Tunnel wurden im Vietnamkrieg komplett zerstört und dann aber zu Bildungszwecken wieder in einem kleinen Stück nachgebaut.

Zu Beginn der Führung muss man einen Film über den Krieg anschauen. Ich füllte mich wie ein einem kommunistischen Umerziehungslager. Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie die Menschen hier denken und wie sie beeinflusst werden. Außerdem mag ich alte Filmaufnahmen. Das ist immer wie ein Fenster in eine andere Zeit. Danach begann der Rundgang über das Gelände und ich war tief beeindruckt. Nicht nur die Tunnel sind eine baukundliche Meisterleistung, sondern das ganze System war unglaublich durchdacht.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

An einer Stelle, kann man den Einstieg testen. Der Deckel ist so, dass man ihn im Dschungel nicht sieht. Gekocht wurde nur morgens, da sich der Rauch mit dem Dunst des Waldes vermischte. Der Rauchabzug sieht aus wie ein Termitenbau und ist hunderte von Metern vom Tunnel entfernt. Alles, was von den Amerikanern erbeutet wurde, wurde verwendet. Munition wurde umgebaut (aus dem Metall wurden z. B. Spitzen für Tretfallen gefertigt), aus Fallschirmen wurden Tarnumhänge gefertigt und aus Autoreifen wurden Sandalen gemacht. Recycling in seiner reinsten Form.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

In einen kleinen Teil der Tunnel kann man selber hinabsteigen und durchkriechen. Aber du musst wirklich sicher sein, dass du keine Platzangst bekommst. Der Gang ist vielleicht 1,50 m hoch und 0,5 m breit. Ich habe normalerweise kein Problem. Du kannst ein längeres Stück laufen oder ein kurzes. Ich habe den kurzen Abschnitt gewählt bzw. beim langen, gehst du einfach weiter. Ein beklemmendes Gefühl. Vor allem, wenn ich mir vorstelle, hier Tage, Wochen oder Jahre verbringen zu müssen. Ich war wirklich froh, wieder draußen zu sein.

Überall auf dem Gelände sind noch die Bombenkrater zu sehen und was ich wirklich schrecklich fand, ist die Schießanlage auf dem Gelände. Der nette Tourist von nebenan wird hier zum GI und kann sich aussuchen, mit was er schießen möchte. So ist der ganze Rundgang von Gewehrfeuer und Maschinengewehrsalven begleitet, was das Ganze dann doch sehr authentisch macht. Man zahlt pro Schuss und umgerechnet bekommt man fast eine Mahlzeit pro Patrone. Aber Kriegsspiele sind begehrt, wie ich hören konnte. In meiner Tour waren z. B. Amerikaner, die ganz begeistert waren.

Vietnam - Tour nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Zum Ende meiner Tour hatte ich dann doch noch Glück mit dem Wetter. Bei den Tunneln war es trocken, doch als wir in die Stadt fuhren, war sogar die Straße teilweise überflutet, so hatte es geschüttet. Oktober ist hier Regenzeit. Als Absetzpunkt hatte ich mir im Reiseführer die Gegend ausgesucht, wo die meisten Travellerunterkünfte sind. Gebucht hatte ich nichts.

Ich habe Cong dann noch auf einen Trink eingeladen und dann ist er die ganze Strecke wieder zurück gefahren. Am selben Abend. Hut ab – er hat mir dann geschrieben, dass er am nächsten Tag wieder eine Tagestour in Da Lat gemacht hat.

Er ist ganz schön hart im Nehmen – eben ein echter Easyrider.

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.