• 23. Februar 2024

Scottish National Gallery

 Scottish National Gallery

Die Scottish National Gallery ist der perfekte Ort, um dem schottischen Wetter zu entfliehen und ganz nebenbei die berühmtesten Kunstwerke der Welt zu bestaunen. Dieses Angebot habe ich dankend genutzt, um mich dort aufzuwärmen. Sie ist kostenfrei zugänglich und liegt zentral neben der Pricess Street mitten im Zentrum.



Mein Buchtipp für deine Reise*

*Affiliate-Link – Wenn du über diesen Link bei Amazon einkaufst, kannst du mich und diesen Reiseblog unterstützen. Ich bekomme eine kleine Provision dafür und du hast keine Mehrkosten, egal was du kaufst.


Du kannst sie bequem zu Fuß erreichen, da in Edinburgh alles sehr nah beieinander liegt. Wenn dir Laufen aber unsympathisch ist, kannst du auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Alle innerstädtischen Busse (Prices Street Buses) fahren hier vorbei. Falls du mit dem Zug anreist, steigst du in der Waverley Station aus. Vom Waverley Bridge exit (Ausgang) sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Sogar eine Abgabestation für Mietfahrräder (Just Eat Cycle Hire station) liegt gleich neben der Galerie.

Scottish National Gallery – Edinburgh – Schottland – Großbritannien - viagolla
Selbst das Treppenhaus ist bemerkenswert

Infos zur aktuellen Situation

Aufgrund momentanen der Besucherbeschränkungen muss das Ticket vorab gebucht werden.

Du solltest aber sicherheitshalber einen Blick auf die Internetseite der Galerie werfen. Die Vorgaben können sich ja jederzeit ändern, wie wir leider alle erfahren mussten.

Scottish National Gallery – Edinburgh – Schottland – Großbritannien - viagolla
Mehr Tipps zu Schottland findest bei mir bei Pinterest

Die Scottish National Gallery ist eine Gemäldegalerie und ein Museum. Wie oben geschrieben, kostet sie keinen Eintritt. Die Sammlung ist sehr umfangreich und beinhaltet Gemälde, Drucke, Zeichnungen und Skulpturen vom 14. bis zum 19. Jahrhundert.

Highlights sind unter anderem die beiden Hauptwerke von Tizian, „Diana und Callisto“ und „Diana und Actaeon“. Von Nicolas Poussin kannst du die „Sieben Sakramente“ bewundern. Auch „Christus bei Maria und Martha“ von Jan Vermeer ist vertreten. Sogar ein Bild der Stadt Heidelberg von William Turner ist ausgestellt. Darüber hinaus gibt es Werke von Vincent van Gogh, Claude Monet, Raffael und Paul Gauguin.

Zudem besitzt die Nationalgalerie die umfassendste Sammlung schottischer Kunst vom 17. bis zum 19. Jahrhundert mit Meisterwerken von Ramsay, Raeburn und Wilkie.

Scottish National Gallery – Edinburgh – Schottland – Großbritannien - viagolla
Scottish National Gallery

Aber nicht nur die Gemälde sind sehenswert. Auch das klassizistisches Gebäude an sich, ist einen Blick wert, denn es wurde von William Henry Playfair entworfen und gebaut. Gleich daneben findest du das Royal Scottish Academy Building und den Prices Street Garden.

Seit seiner Fertigstellung 1859 diente das Gebäude als Museum. Bei schönem Wetter lädt der Museumsvorplatz zum Verweilen ein. Von hier hast du einen schönen Blick auf die Princes Street und Edinburgh Castle.

Lust auf weitere Reiseziele in Edinburgh?

Nach all der Kunst in der Scottish National Gallery möchtest du noch weitere Sehenswürdigkeiten in Edinburgh besuchen? Dann schau dir meine Beitragsseite mit den Tipps zur Städtereise Edinburgh an. Dort sind alle Sehenswürdigkeiten der Stadt enthalten, die ich erkundet habe.

Oder bist du schon auf der Suche nach weiteren Reisezielen in Schottland. Kein Problem. Auch hier habe ich eine Seite, die dir beim Suchen der sehenswerten Orte hilft.


In Schottland kannst du als Frau übrigens auch gut allein reisen

Hier kannst du übrigens als Frau auch super allein klarkommen. Die Schotten sind sehr höfliche Menschen und selbst wenn du nicht so gut Englisch sprichst, sind sie sehr hilfsbereit. Zudem glaube ich nicht, dass selbst Engländer sie verstehen. Mach dir also keine Sorgen, wenn du mit dem schottischen Dialekt nicht klar kommst. Mir hat einmal eine Australierin verraten, dass sie mich besser versteht als die Schottin die mit uns unterwegs war.

Newsletter und Kommentar nicht vergessen

Hat dir mein Beitrag gefallen? Wenn ja, dann trage dich doch in meinen Newsletter ein. Danach wirst du nie wieder einen Beitrag von mir verpassen – versprochen.

Du kannst mir aber auch einen Kommentar schreiben – ich freue mich auf jede Rückmeldung von dir.

Tardis - Doctor Who - viagolla
Schreib mir doch einen Kommentar – ich freue mich von dir zu lesen

Und seit 2022 kannst du sogar ein Visum für alle Länder weltweit über meine Seite beantragen. Du findest die Informationen dazu bei meinem Beitrag zu deinen Reisevorbereitungen*. Wenn du das Visum über mich organisierst, kannst du mich indirekt unterstützen, denn ich erhalte eine kleine Provision dafür.

*Wenn du das Visum über mich organisierst, kannst du mich indirekt unterstützen, denn ich erhalte eine kleine Provision dafür.


Wenn du möchtest, dann schau auch auf Facebook, LinkedIn, Instagram und Pinterest vorbei. Dort poste ich regelmäßig Beiträge.

Kennst du mein Reise-Coaching bzw. Reise-Mentoring Programm für alleinreisende Frauen?

Mit meinem Reise-Mentoring helfe ich Frauen, die alleine Reisen wollen, ihre Träume von einer Reise, einem Urlaub oder auch nur von einem Ausflug zu verwirklichen, damit sie diesen ohne Angst, Einsamkeit oder Überforderung sicher und selbstbewusst genießen können.

Ich sehe mich dabei ein bisschen wie ein Trainer im Sport. Dort können die Sportlerinnen auch allein agieren, jedoch sind sie einfacher, schneller und sicherer und am Ziel, wenn sie mit den Tricks und Kniffen des Trainers arbeiten. Und die Rückmeldungen meiner Teilnehmerinnen bestätigen – mein Programm funktioniert.

Worauf wartest du noch? Ein Blick auf meine Angebotsseite tut nicht weh und wenn es nichts für dich ist, dann vielleicht für eine Freundin oder Bekannte? Wenn du meine Seite magst und mir helfen möchtest mein Business aufzubauen, dann empfehle mich auch gerne weiter. Im Augenblick stehe auch ich in den Startlöchern eines neuen aufregenden Lebens – meinem eigenen Business als Reiseblogger und Reise-Mentorin.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Reiseblog viagolla.com