Wat Phnom – Phnom Penh

 Wat Phnom – Phnom Penh

Wat Phnom ist ein 27 m hoher Hügel auf dem ein Tempel steht. Der Hügel gab der Stadt ihren Namen, denn Hügel heißt auf Khmer Phnom.

Bis ins Jahr 1432 war Angkor Thom die Hauptstad des Reiches. Nach der Niederlage im Kampf mit den Cham und Thai flohen die überlebenden der Königsfamilie und suchten eine neue Heimat an den Ufern des Flusses Tonle Sap.

An einem Hügel, an dem sie rasteten, entdeckten sie eine hübsche Frau, die ihnen Buddhastatuen in einem Baum zeigte. Diese sollen angeblich aus der zerstörten Stadt Angkor Thom stammen.

Dies nahm Prinz Ponhea Yat als Zeichen, hier die neue Stadt zu gründen. Er lies die Statuen auf den Hügel bringen und dort einen Tempel errichten. Die Frau Namens Penh heiratete er und gründete als König Suryavarman die neue Hauptstadt an dieser Stelle.

Einer anderen Sage nach, entstand bereits bereits 1327 die neue Hauptstadt am Fuß des Hügels. Aber das schöne an Sagen ist ja, dass es nicht so wichtig ist, ob sie stimmen, eine interessante Geschichte ist es allemal und der Tempel auf dem Hügel ist in jedem Fall einen Besuch wert.

So heißt die Stadt: Hügel der Penh = Phnom Penh.

Im heutigen Tempel beten vor allem Frauen. Der Eintritt kostet 1 $ und nicht nur der Tempel ist interessant. Schau dich in dem Park drumherum um.

0

Neueste Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.