Mietwagenversicherung – das musst du wissen

 Mietwagenversicherung – das musst du wissen

Hattest du schon einmal einen Mietwagen im Urlaub? Dann freust du dich sicherlich über Informationen zur Mietwagenversicherung.

Ich weiß – Autofahren und Frauen, das wird immer belächelt, Aber laut Statistik sind Frauen die besseren Autofahrer! Also trau dich, denn die Freiheit, die dir das Auto auf Reisen bietet, ist unbestritten.

So könnte ich dir jede Menge lustige Geschichten dazu erzählen: Zum Beispiel bin ich in Portugal durch Dörfchen vom Navi so gelotst worden, dass ich die Spiegel einklappen musste. Sonst wäre ich nicht durch die engen Gassen gekommen. Oder ich bin in Nationalparks gefahren, da hat das Navi gar keine Straße mehr angezeigt.

Lustig war auch die Campertour durch die USA. Wir hatten ein Monster mit fast 10 m Länge und wir lachen heute noch über die Erlebnisse damit. Ein Foto davon findest du übrigens in meinem Beitrag über die Besten Reiseblogs.


*Affiliate-Link – Wenn du über diesen Link bei Amazon einkaufst, kannst du mich und diesen Reiseblog unterstützen. Ich bekomme eine kleine Provision dafür und für dich kostet es nicht mehr.

Meine Erlebnisse mit Mietwagen

Auf La Gomera sind die Straßen so eng und kurvig, dass ich erst nach 3 Tagen Autobenutzung den 3 Gang verwendet habe. Ganz unglaublich war aber, dass das Auto sogar einen 4. Gang hatte. Ich frage mich noch heute – wozu?

In London mit dem Mietauto zu fahren, ist echt der Hammer. Da kommt ein mehrspuriger Kreisverkehr nach dem andern. Besonders doof ist es dann auch noch, ein Auto mit Gangschaltung zu mieten, denn die Engländer fahren ja links – sprich du schaltest mit der falschen Hand und sitzt auch auf der falschen Autoseite.

Aber ich habe ja schon in Australien gearbeitet. Die haben dieselbe dumme Angewohnheit, die falsche Straßenseite zu nutzen. Also: No worris mate.

Aber das sind Geschichten für andere Beiträge.

Mietwagenversicherung - Reisebasics – viagolla – Bund der Versicherten
Autofahren in Portugal kann ganz schön anspruchsvoll sein

Heute geht es nochmal um Versicherungen und wie du bestimmt schon gemerkt hast, geht es um die Versicherung für dein Mietauto im Urlaub.

Bereits für meinen letzten Beitrag habe ich Hilfe vom „Bund der Versicherten“ geholt und wenn du nochmal deren Beitrag über die Auslandsreisekrankenversicherung nachlesen möchtest, dann habe ich ihn dir verlinkt.

Nun aber genug mit der Einleitung, die doch etwas länger ausgefallen ist, als beabsichtigt. Hier kommen deine Infos zur Mietwagenversicherung vom Bund der Versicherten:

Schreib mir doch in die Kommentare, wenn du auch so nette Erfahrungen mit Mietwagentouren gemacht hast und wie dir der Beitrag über die Mietwagenversicherung für die Planung deiner nächsten Reise geholfen hat.


Das erwartet dich in diesem Beitrag zur Mietwagenversicherung:


Rundum versichert ins Urlaubsparadies

Roadtrip im Mietwagen – auf den Haftpflichtschutz achten

Um sich die komplizierte Routenplanung per Bus und Bahn zu ersparen (und damit auch ein wildes Herumdrücken auf dem Touchscreen der oftmals nicht wirklich intuitiven Ticketautomaten), mieten sich viele lieber direkt einen Mietwagen. Das ist bequem und dank Google-Maps finden nun auch alle Orientierungslosen erfolgreich zum gewünschten Ziel. Doch ähnlich wie auf deutschen Straßen kann auch in jedem anderen Land der Welt ein Autounfall passieren, das Fahrzeug beschädigt werden und vieles mehr.

Bund der Versicherten? Was ist das denn?

Sie haben noch nie von uns, dem Bund der Versicherten, gehört? Wie schade! Ihre Reise-Inspiratorin Sonja Golla ist schon seit Jahren begeistertes Mitglied unserer Verbraucherschutzorganisation. Schauen Sie doch mal auf unserer Internetseite Bund der Versicherten vorbei.

Mietwagenversicherung - Reisebasics – viagolla – Bund der Versicherten
Die Straßen auf den Kanaren bestehen nur aus Kurven – Spaß und Adrenalin inklusive

Was verbirgt sich hinter der Mallorca-Police?

Urlauber*innen, deren heimische Kfz-Versicherung bereits um die sogenannte Mallorca-Police erweitert ist, sind klar im Vorteil. Die meisten Kfz-Haftpflichtversicherungstarife in Deutschland umfassen einen solchen Schutz, aber eben nicht alle. Wir empfehlen deshalb ein Prüfung der eigenen Versicherung vor Ihrem Urlaubsantritt.

Frage bei deiner Versicherung nach, was genau versichert ist

Mit der integrierten Mallorca-Police gilt der in der heimischen Kfz-Haftpflichtpolice vereinbarte Umfang des Haftpflichtschutzes auch für ein im Ausland gemietetes Fremdfahrzeug. Dabei gilt der Schutz nicht nur für ‚der Deutschen liebsten Urlaubsinsel‘ 😉 – wie der Name vermuten lässt – sondern die Erweiterung umfasst als Geltungsbereich in der Regel das komplette geografische Europa, also auch den europäischen Teil der Türkei sowie ggf. einige außereuropäische Staaten. Manche Versicherer beschränken den Schutz hingegen auf die Europäische Union oder die Länder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Nachfragen lohnt sich!

Ist die Mallorca-Police nicht im heimischen Versicherungsschutz enthalten, kann man bei der eigenen Kfz-Haftpflichtversicherung nachfragen, ob sie nachträglich ergänzt werden kann. Die Kosten liegen durchschnittlich bei etwa 10 bis 20 Euro zusätzlich im Jahr. Außerhalb Europas hilft die Traveller-Police weiter.

Mietwagenversicherung - Reisebasics – viagolla – Bund der Versicherten
Wenn dir das dein Navi anzeigt, dann solltest du dich auf einer Fähre befinden – ansonsten hast du ein Problem

Was ist mit den Versicherungen über die Kreditkarte?

Achtung! Viele Kreditkartenunternehmen bieten den Schutz der Mallorca-Police als Zusatzleistung zum Kreditkartenvertrag an. Allerdings ist die Absicherungshöhe des Haftpflichtschutzes für Mietwagen oftmals deutlich geringer als über klassische Kfz-Haftpflichtversicherungen, weshalb wir vom Bund der Versicherten von dieser Variante abraten.

Du hast keine eigene Kfz-Versicherung – was dann?

Alternativ zum oben genannten Einschluss in die heimische Kfz-Haftpflichtversicherung (beispielsweise, wenn Sie kein eigenes Auto und somit auch keine eigene Kfz-Haftpflichtversicherung haben) kann die Police auch bei einem Automobilclub wie dem ADAC, AvD, ACE etc. sowie bei deutschen Reiseunternehmen abgeschlossen werden. Auch Mietwagenfirmen im Ausland bieten eine Erhöhung der jeweils staatlich vorgeschriebenen Haftpflichtsummen an. Da deren Bedingungen oftmals nur ins Englische übersetzt werden, sollte man aber ein wahrer Englisch-Experte oder eben idealerweise Muttersprachler des Urlaubslandes sein, um keinen lückenhaften Versicherungsschutz abzuschließen.


Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

P.S: Haben Sie noch weitere Fragen zum Versicherungsschutz im Ausland oder aber zu anderen privaten Versicherungen? Dann werden Sie Mitglied im Bund der Versicherten! Sie bekommen eine individuelle Beratung und Unterstützung zu Ihrem konkreten Versicherungsfall. Infos zur Mitgliedschaft finden Sie auf unserer Internetseite.


Mietwagenversicherung - Reisebasics – viagolla – Bund der Versicherten
Hast du schon ein Pinterestkonto? Wenn ja, dann schau mal bei mir vorbei.

Auf der Suche nicht nur nach einer Mietwagenversicherung?

Ich hoffe, dass dir der Beitrag zur Mietwagenversicherung im Urlaub gefallen hat und du genügend Infos zu dem Thema erhalten hast. Wenn du dich vorher ein bisschen kümmerst, dann kannst du deinen nächsten Urlaub in Ruhe genießen – auch wenn mal etwas Unvorhergesehenes passiert.

Mehr Informationen zur Vorbereitung deiner Reise findest du bei meinen Reisebasics, die ich dir hier noch einmal verlinkt habe.

Deine Reisevorbereitungen werden übrigens mit meinen 16 Tipps perfekt. Nie wieder etwas Vergessen, nie wieder unvorbereitet im Urlaubsland ankommen und laut „Murphys Law“ passiert am wenigsten, je besser du vorbereitet bist.

Dir gefallen meine Beiträge? Dann schau auch mal auf Facebook bei mir vorbei. Da bekommst du regelmäßig Updates meiner Reisen und Reisebeiträgen

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Reiseblog viagolla.com