• 23. April 2024

Timmelsjoch – dein Autoabenteuer in Südtirol

 Timmelsjoch – dein Autoabenteuer in Südtirol

Fährst du gerne Alpenpässe mit dem Auto? Ich weiß, dass ist nicht so aufregend, wie mit dem Motorrad, aber da ich keinen Motorradführerschein besitze, muss ich mich mit dem Auto begnügen. Du fragst dich, jetzt sicher, was so Besonders daran ist? Stell dir vor, dein Auto schnauft den steilen Hang hinauf und du kannst ganz entspannt das Panorama genießen. Es ist aber trotzdem anspruchsvoll, denn du musst konzentriert fahren, ständig rauf und runter schalten und doch erwartet dich nach jeder Kurve eine neue Aussicht – ein neuer atemberaubender Blick auf die Bergwelt, die hier oben noch Freiheit und Abenteuer verspricht. Ein besonderer Pass, den ich dir heute Vorstelle ist das Timmelsjoch und das war wirklich ein Abenteuer – mit meinem 17 Jahre altem 75-PS-Golf.

Du denkst jetzt wahrscheinlich – echt jetzt? Ja! Und ich bin stolz, dass ich es mich getraut habe und mein Auto war auch recht stolz, wenn ich das hier so schreiben darf.

Nach meinem Südtirolurlaub überlegte ich, wie ich zurück nach Deutschland fahre und habe in der Karte das Timmelsjoch entdeckt. Von Meran sind es nur 27 km bis zum Beginn des Passes und von Bozen gerade mal 60 km. Du könntest also sogar nur einen Ausflug hierher unternehmen ohne weiter zu fahren, falls du in der Gegend Urlaub machst. Auf der Ötztaler Seite startest du von Sölden aus und bis München sind es über Garmisch-Partenkirchen 194 km. So hast du eine grobe Orientierung, wo du das Timmelsjoch findest.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Abenteuer Timmelsjoch – eine warme Jacke solltest du immer dabei haben

Da ich gerne auch mal was Neues ausprobiere, bin ich das Timmelsjoch gefahren – war begeistert und hier kommen meine Tipps für dich dazu:

Das erwartet dich in diesem Beitrag:


Mein Buchtipp für deine Reise*

*Affiliate-Link – Wenn du über diesen Link bei Amazon einkaufst, kannst du mich und diesen Reiseblog unterstützen. Ich bekomme eine kleine Provision dafür und du hast keine Mehrkosten egal was du kaufst.

Timmelsjoch und was du darüber wissen solltest:

Das Timmelsjoch ist ein Grenzpass zwischen Österreich und Italien. Es verbindet das Passeiertal in Südtirol mit dem Ötztal.

Funde belegen, dass Menschen 6.300 v. Chr. in den Tälern lebten und mindestens 300 v. Chr. den Pass zur Alpenquerung nutzten. Die landschaftlichen Gegebenheiten bieten sich dafür an, denn das Timmelsjoch ist die tiefste unvergletscherte Kerbe im Alpenhauptkamm zwischen dem Reschen- und Brennerpass.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Kurven – Kurven – Kurven – du solltest schon gut fahren können für dein Abenteuer Passfahren

Bevor befestigte Straßen über die Alpen gebaut wurden, war es für Reisende und Händler wichtig, die kürzesten Wege zu kennen. Deshalb war diese geologische Besonderheit als direkte Verbindung zwischen dem Oberinntal und der alten Landeshauptstadt Meran mit Schloss Tirol lange Zeit ein bedeutender Verkehrsweg.

Über das Timmelsjoch lief im Mittelalter ein wichtiger Handelsweg

Diese wichtige Handelsroute erlebte im Mittelalter bis in die frühe Neuzeit (Ende des 13. bis Anfang des 15. Jh.) ihre Blütezeit. Flachs, Vieh, Speck und Schmalz wurden gegen Wein, Branntwein und Essig gehandelt und bis zu 100 kg pro Weg und Person transportiert.

Das erste Mal wurde bereits 1897 über den Ausbau bzw. den Bau einer Straße nachgedacht. Doch Erster und Zweiter Weltkrieg kamen dazwischen. Mussolini lies aber den Pass auf italienischer Seite vor dem Zweiten Weltkrieg als Militärstraße ausbauen. Die Arbeiten wurden jedoch 1939 aufgrund des Paktes mit Hitler eingestellt.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Bergpanorama pur – findest du nicht?

Der Bau der Passstraße

So wurde mit dem Bau einer „zivilen“ Straße über das Timmelsjoch erst im Herbst 1955 begonnen und am 17. Juli 1959 fand die Eröffnungsfeier statt. Eine schöne Ausstellung über die Geschichte findest du übrigens im Passmuseum direkt an der Grenze am höchsten Punkt des Passes.

Trotz der vielen Handarbeit, die hier noch beim Bau zum Tragen kam, gilt der Bau der Passstraße als wegweisend für die Verwendung von modernem Baugerät wie Unimogs, Bagger und Lastwagen. So wurde ausgerechnet, dass die vier verwendeten Planierraupen die Arbeit von 130 Männern pro Tag leistet.

Doch aufgrund der Witterung hier im Hochgebirge konnte nur von Mai bis November gearbeitet werden. In sage und schreibe nur 17 Monaten in 4 Jahren ist die heutige Passstraße fertiggestellt worden. Ich glaube da müssten mal ein paar Bergleute nach Stuttgart kommen – vielleicht wird unser Bahnhof dann auch mal fertig……

Das Timmelsjoch gilt übrigens als die schönste Panoramastraße Südtirols.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Auch am Timmelsjoch gibt es ein Gipfelkreuz – lustig – das Sweatshirt habe ich gerade an, als ich das schreibe

Timmelsjoch heute

Der Pass liegt auf einer Höhe von 2.474 m und ist bei Motorradfahrern und Radlern sehr beliebt. Wenn du ihn fahren möchtest, solltest du dich aber vorher informieren, ob er offen ist. Wie schon oben erwähnt spielt hier das Wetter bzw. der Winter eine wichtige Rolle bei den Öffnungszeiten. Im Winter ist der Pass geschlossen. Bei mit hatte nämlich noch ganz schöne Schneemassen und das Ende Mai!

Die Info bekommst du direkt auf der Internetseite des Timmelsjoch. Dort kannst du auch die aktuellen Mautgebühren nachlesen. 2023 sind es z. B. 18 € gewesen..

Was kannst du am Timmelsjoch sonst noch erleben?

Da ich früh aufgebrochen bin, hatte ich die Passstraße fast für mich allein. Herrlich.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Der Blick von oben auf die Passstraße schaut aus, als hätte sich ein Regenwurm verirrt – du siehst hier auch, wo die Highlights zu finden sind

Neben der Straße sind verschiedene Highlights mit Infotafeln angebracht.

Als erstes kommst du am „Steg“ vorbei, der schon etwas Mut benötigt. Er befindet sich direkt an der Mautstation und eröffnet ein einmaliges Panorama auf das Ötztal mit seinen majestätischen Gipfeln die oft an der 3.000er-Marke kratzen.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Den Steg zu benutzen erfordert schon etwas Mut – die Plattform ist frei schwebend

Der „Schmuggler“ erfährst du mehr über die Welt der einstigen Schmuggler über das Timmelsjoch.

Ein weiteres Highlight ist das sogenannte „Transit“. Eine ehemalige Kaserne aus dem Jahr 1930 wurde zu einem kleinen Museum umfunktioniert. Dort erfährst du mehr über den Straßenbau. Interviews mit Zeitzeugen runden das Erlebnis ab und zeigen die menschliche Seite der Bauarbeiten.

Das Passmuseum solltest du unbedingt anschauen

Auf der Passhöhe direkt an der Grenze findest du eine kleine Ausstellung im „Passmuseum“ über den Pass an sich. Es zollt den Pionieren der Hochalpenstraße ihren Tribut. Wie ein Findling ragt es von der Tiroler auf die Südtiroler Seite hinaus und bietet so die ganz spezielle „Grenzerfahrung“. Ich finde es aber fast ein bisschen gruselig wie diese „Eishöhle“ so in der Luft schwebt. Douglas Adams würde jetzt schreiben, dass die Schwerkraft doch ganz schön skeptisch schaut und irgendwann dann doch merkt, dass das so nicht stimmen kann. Aber ich bin nicht Douglas Adams und so etwas würde ich nie anmerken.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Beim Passmuseum schielt die Schwerkraft ganz schön und denkt sich – hmmmm????

Das „Fernrohr“ ist ein weiterer sehenswerter Haltepunkt auf deiner Tour über den Pass. Du hast ein 180° Panorama auf die Texelgruppe und auf den Granatkogel (3.304 m) und den Hohen First (3.403 m). Noch kannst du hier die Gletscher bewundern – die Frage ist jedoch leider – wie lange noch?

Der letzte kostenlose Stopp auf der Route ist der Aussichtspunkt „Granat“. Er ist der geologischen Gesteinsformation der Granate nachempfunden und du findest ihn auf dem Felshang bei Stuls mit dem Blick auf Moos und das hintere Passeiertal.

Mautstation – hier musst du in jedem Fall halten und die Gebühren für das Timmelsjoch zahlen

Crosspoint - Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Die Motorraderlebniswelt hat eine Ausstellungsfläche von 4.500 m²

Bei der Mautstation lohnt sich auch ein Stopp, denn hier befindet sich das Crosspoint Panoramarestaurant und die neue Motorraderlebniswelt. Die habe ich nicht angeschaut, aber schon ein Blick ins Restaurant ist sehr interessant. 2021 ist die Ausstellung leider durch einen Brand vernichtet worden, doch nun wurde die Ausstellungsfläche um 2.000 m² auf 4.500 m² vergrößert.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise schaust du am besten direkt auf der Internetseite des Crosspoint nach.

Crosspoint - Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
Das Crosspoint lädt gemütlich zu einer Pause ein

Nach dem eigentlichen Pass zieht sich die Straße bzw. Strecke doch ganz schön lang

Die Strecke unterhalb des Passes auf Österreichischer Seite war mühselig zum Fahren, da sie durch viele Ortschaften führt und überall Baustellen waren. Hier solltest du entsprechend Zeit einplanen, denn sonst stresst du dich nur unnötig.

Mein Fazit für die Fahrt über das Timmelsjoch:

Wenn du gerne autofährst, dann ist das Timmelsjoch ein „Muss“ für deinen nächsten Besuch in Südtirol, da die Straße als die schönste Panoramastraße Tirols gilt. Du solltest sie jedoch nur fahren, wenn du genügend Zeit für die Besichtigung der Highlights unterwegs hast. Die restliche Strecke dauert länger und ist anstrengender als die Fahrt über den Reschenpass, da du durch sehr viele kleine Dörfer fährst.

Passstraße - Timmelsjoch - Italien - Südtirol - Reisetipps- viagolla
„Was Freundschaft verbindet – kann Politik nicht trennen“ – wie war und heute immer noch wichtiger den je

Lust auf mehr Reisetipps von mir?

Wenn du nun mehr über mich und meine Erlebnisse in Südtirol nachlesen möchtest freue ich mich sehr und verrate dir, dass du das auf meiner „Südtirol“- Seite nachlesen kannst. Dort habe ich dir zudem sehr praktisch alle meine Beiträge über meinen Südtirolurlaub verlinkt – in der Reihenfolge wie ich die einzelnen Städte besucht habe bzw. die Wanderungen gemacht habe. So erfährst du etwas über Meran, Bozen, den Gletschermann Ötzi, die Reinhold Messner Museen und und und …

Tipps für Deutschland gibt es bei mir natürlich auch und du kannst auf meiner Deutschlandseite mal vorbei schauen, ob etwas Interessantes für dich dabei ist. Dort findest du z. B. Städte wie Nürnberg, Bamberg und Berlin und auch spezielle Beiträge zu verschiedenen Bundesländern.

Als Frau allein unterwegs? Kein Problem!

In Südtirol als Frau allein unterwegs zu sein ist einfach und sicher. In der Regel sprechen die Leute dort sogar Deutsch.


Ich freue mich auch, wenn du dich in den Newsletter einträgst. Dann verpasst du nie wieder neue Blogartikel von mir – versprochen.


Du kannst mir aber auch einen Kommentar schreiben – ich freue mich auf jede Rückmeldung von dir.

Tardis - Doctor Who - viagolla
Schreib mir doch einen Kommentar – ich freue mich von dir zu lesen

Wenn du möchtest, dann schau auch auf Facebook, LinkedIn, Instagram und Pinterest vorbei. Dort poste ich regelmäßig Beiträge.

Kennst du mein Reise-Coaching bzw. Reise-Mentoring Programm für alleinreisende Frauen?

Mit meinem Reise-Mentoring helfe ich Frauen, die alleine Reisen wollen, ihre Träume von einer Reise, einem Urlaub oder auch nur von einem Ausflug zu verwirklichen, damit sie diesen ohne Angst, Einsamkeit oder Überforderung sicher und selbstbewusst genießen können.

Ich sehe mich dabei ein bisschen wie ein Trainer im Sport. Dort können die Sportlerinnen auch allein agieren, jedoch sind sie einfacher, schneller und sicherer und am Ziel, wenn sie mit den Tricks und Kniffen des Trainers arbeiten. Und die Rückmeldungen meiner Teilnehmerinnen bestätigen – mein Programm funktioniert.

Worauf wartest du noch? Ein Blick auf meine Angebotsseite tut nicht weh und wenn es nichts für dich ist, dann vielleicht für eine Freundin oder Bekannte? Wenn du meine Seite magst und mir helfen möchtest mein Business aufzubauen, dann empfehle mich auch gerne weiter. Im Augenblick stehe auch ich in den Startlöchern eines neuen aufregenden Lebens – meinem eigenen Business als Reiseblogger und Reise-Mentorin.

23.05.2020 um 14:46 Uhr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Reiseblog viagolla.com