Raum der Stille – Berlins Geheimnis

 Raum der Stille – Berlins Geheimnis

Den „Raum der Stille“ wirst du kaum in einem Reiseführer finden und ich habe ihn nur entdeckt, weil mir eine Freundin aus Berlin eine exklusive Stadtführung gab. Da er wirklich etwas besonderes ist, bildet sein Beitrag den Abschluss meiner Berlinserie. Ich hoffe, ich konnte dir damit einen Einblick in die Highlights der Stadt geben, in der du noch viel mehr entdecken kannst. Aber ich selber habe auch noch einiges, was ich dort anschauen möchte.

Wo liegt der Raum?

Du findest den Raum am Pariser Platz 7, 10117 Berlin. Wenn du von Westen kommenden durch das Brandenburger Tor gehst, dann ist Eingang dort gleich links.

Informationen zu den Öffnungszeiten kannst du hier erfahren: http://www.raum-der-stille-im-brandenburger-tor.de/

Die Idee für diesen Raum entstand schon 1988 und sein Vorbild war der Meditationsraum im Gebäude der Vereinten Nationen in New York. 1993 wurde der Förderkreis „Raum der Stille in Berlin e. V.“ gegründet und der Raum bereits 1994 eröffnet.

Der Raum ist schlicht eingerichtet und verzichtet darauf, den Besucher in einer religiösen, weltanschaulichen oder politischen Richtung zu beeinflussen. Es sollte ein Ort in der Mitte Berlins entstehen, in dem sich Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund im Schweigen begegnen können.

Raum der Stille Berlin Deutschland Europa

Thema „Toleranz“ und „Frieden“

Über 100 Besucher aus aller Welt und allen Altersstufen kommen im Schnitt pro Tag und halten hier inne. Der Vorraum ist von verschiedenen Künstlern gestaltet, die vor allem die Themen Toleranz und Frieden aufgreifen.

Ziele des Fördervereins

Der Raum der Stille hat zwei Ziele: Das erste ist, einen Ort zur Verfügung zu stellen, in dem sich Besucher entspannten, beten oder meditieren können. Das zweite Ziel ist, durch das Verweilen hier an diesem geschichtsträchtigen Ort, darauf aufmerksam zu machen, dass Gewalt und Fremdenfeindlichkeit kein Platz in unserer Gesellschaft eingeräumt werden sollte. Dies ist eine weitere Anlehnung an die Vereinten Nationen.

Lasse einfach diese Oase der Stille auf dich wirken und du wirst feststellen, wie erholsam ein einfaches Besinnen auf das Nichtstun ist.

viagollas Extratipp

Vergiss nicht, dich ins Gästebuch einzutragen und ein bisschen darin zu stöbern, was Besucher vor dir hier hinterlassen haben.

Ich kann hier keine Bilder des Raumes präsentieren. Fotografieren fand ich dort unpassend. Die Kerze stammt übrigens aus der Eismeerkathedrale in Tromsö.

1+

Neueste Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.