Heldenfinger Kliff – Wandertour an einer 15 Mio. alten Meeresküste

 Heldenfinger Kliff – Wandertour an einer 15 Mio. alten Meeresküste

Ich habe das Winterwetter für eine Wanderung genutzt, die uns zu der Meeresküste des Tertiären Meeres entführt. Dieser Ort ist einmalig in Europa und gleich daneben befindet sich das Hungerbrunnental, welches ebenfalls eine Besonderheit der Schwäbischen Alb beinhaltet: Eine periodisch schüttende Karstquelle.

Die Wanderung ist ca. 10 km lang und dauert ungefähr 3 h. Die Dauer kann jedoch kürzer sein. Ich habe nämlich gemeint, dass ich am Schluss abkürzen kann und bin dann durch 30 cm hohen Schnee gestapft. Dabei habe ich mich wie auf einer Arktisexpedition gefühlt – aber das möchte ich dir lieber nicht zumuten. Deshalb bleibt die Beschreibung auf den Wanderwegen – versprochen.

Der Weg führt fast komplett über breite Feldwege. Nur am Anfang und Ende ist es ein kurzer Weg über einen Wanderpfad. Kinderwagen kannst du evtl. mitnehmen; Rollstuhl eher nicht. Zumindest nicht vom Wanderparkplatz aus.

Wissenswertes

Das Heldenfinger Kliff

Diese von weitem unscheinbaren Felsen haben Heldenfingen internationale Bedeutung eingebracht. Hier brandete vor 15 Mio. Jahren das Meer an den Jurafels und hinterließ bis heute eine Hohlkehle, die diese Brandungslinie zeigt. Wissenschaftler bezeichnen die Felsen als besterhalten fossilen Strand überhaupt, denn neben der Brandungslinie findest du die Löcher von Bohrmuscheln und Bohrschwämmen. Wenn du schon einmal am Strand in Kroatien warst, wird dich die unglaubliche Ähnlichkeit erstaunen. Es sieht aus, als sei das Wasser erst kürzlich verschwunden.

Heldenfingen – Kliff - Hungerbrunnental - Wandertipp - Baden-Württemberg - Deutschland

Was bedeutet Flächen- und Kuppenalb?

Die Felsküste mit dem Kliff ist über die gesamte Länge der Schwäbischen Alb mehr oder weniger gut als Geländestufe zu sehen. Sie trennt die Flächenalb im Süden von der Kuppenalb im Norden. Die Flächenalb war damals der Meeresboden und die Kuppenalb war über die Millionen von Jahren der Erosion ausgesetzt. Unglaublich, dass nach weiteren 15 Mio. Jahren die Unterschiede im Landschaftsrelief noch so deutlich zu sehen sind.

Wenn du mehr zu dem Thema erfahren möchtest, dann kann ich dir das Riffmuseum in Gerstetten empfehlen. Informationen dazu findest du unter https://www.gerstetten.de/de/Freizeit-Kultur/Museen/Riffmuseum.

Das Hungerbrunnental

Das Hungerbrunnental hat seinen Namen von der dort unregelmäßig sprudelnden Hungerquelle. Früher glauben die Menschen, dass das Sprudeln der Quelle ein schlechtes Omen bedeutete und Krieg und Hunger folgten.

Heldenfingen – Kliff - Hungerbrunnental - Wandertipp - Baden-Württemberg - Deutschland

Heute kann man das ganze doch etwas wissenschaftlicher erklären: Die Schwäbische Alb besteht aus Kalkstein, der durch Regen und Frost mit vielen Löchern, Hohlräumen und Rissen durchzogen ist. Das wird Karst genannt. Eine Karstquelle wird durch die Hohlräume mit Grundwasser gespeist.

Entscheidend dafür ist der Karstwasserspiegel. Liegt die Quelle darunter, führt sie ständig Wasser. Liegt sie darüber, dann eigentlich nicht. Die Hungerbrunnentalquelle liegt nun in etwa auf der Höhe dieser Linie und hat auch wenig Puffer zu bieten. Deshalb fängt sie an zu sprudeln, sobald es zu hohen Niederschlägen oder zur Schneeschmelze kommt.

Die Wandertour

Startpunkt ist der Wanderparkplatz zwischen Gerstetten und Heldenfingen, von Gerstetten kommend auf der linken Seite der Landstraße L1164.

Von dort folgst du dem Wanderpfad bergab und auf dem Feldweg biegst du rechts ab. Du wanderst nun auf dem UrMeer-Pfad Gerstetten. In regelmäßigen Abständen erläutern Infotafeln die Gegend und die geologischen Besonderheiten. Der Weg führt vorbei am „Zottligen Baum“ immer geradeaus nach Heldenfingen. Dort hat es neben den Schautafeln eine Bank, um die Aussicht über die Felder zu genießen.

Heldenfingen – Kliff - Hungerbrunnental - Wandertipp - Baden-Württemberg - Deutschland

Der Weg führt nun leicht bergauf und Heldenfingen ist schon von weitem durch seine Kirche zu sehen. In den Ort hinein spazierst du auf der Breiten Straße. Dann biegst du die erste Möglichkeit links ab. Der Unteren Hirschstraße folgst du nach rechts, bis diese in die Raiffeisenstraße mündet. Links Richtung Ortsende findest du nun das Kliff mit Beschreibungen zum Ort und einem kleinen Spielplatz.

Wenn du möchtest, kannst du hier in Ruhe rasten, denn das erste Drittel ist geschafft. Du gehst nun wieder die Raiffeisenstraße zurück, bis sie in Friedhofsstraße umbenannt wird. Dieser folgst du bis zur Kirche und biegst dann links ab. Die Heuchlinger Straße führt Richtung Ortsende. Hier musst du aufpassen und in den Altheimer Weg nach rechts abbiegen.

Im Ort ist das Hungerbrunnental angeschrieben und an Laternen findest du eine rote Wandermarkierung. Der Altheimer Weg führt unter der Landstraße hindurch nach Süden. Es handelt sich um eine Gemeindeverbindungsstraße. Bitte achte auf den Verkehr.

Heldenfingen – Kliff - Hungerbrunnental - Wandertipp - Baden-Württemberg - Deutschland

Der Straße folgst du bis zum Waldrand. Hier hat es einen Wanderparkplatz und eine Grillstelle an der Heuweghütte. Von dort gehst du auf der Straße weiter, bis der Abzweig rechts ins Hungerbrunnental erreicht ist. Als mystischer Ort wurde es schon immer verehrt und jedes Jahr am Palmsonntag findet dort der Brezgenmarkt statt. Außer es ist ein Jahr mit Pandemie. Mal sehen, ob es dieses Jahr klappt, denn der Krämermarkt in einzigartiger Umgebung ist ein Besuchermagnet der ganzen Region.

Heldenfingen – Kliff - Hungerbrunnental - Wandertipp - Baden-Württemberg - Deutschland

Im Tal führt dich der Gelbe Ring als Wegzeichen und wenn das Tal in einer weiten Fläche endet, dann bist du zu weit gelaufen. Das ist nämlich mir passiert. Der Wanderweg biegt in den Wald nach rechts ab, wenn das Tal einen leichten Knick macht. Der Weg führt nun bergauf Richtung Landstraße.

Nach Querung der Landstraße triffst du nun wieder auf den Themenweg UrMeer-Pfad und wendest dich nach links. Dann gehst du ein kurzes Stück denselben Weg zu deinem Auto zurück.

viagollas Extratipp

Ich habe hier 2 Highlights zu einem Wanderweg zusammen gefasst. Wenn du jedoch zwei unterschiedliche Wanderungen machen möchtest, dann gibt es Beschreibungen zu dem UrMeer-Pfad unter https://www.heidenheimer-brenzregion.de/was-kann-ich-unternehmen/ausflugszeit/top-10/urmeererlebnis-gerstetten/urmeerpfad/.

Der Jubiläumsweg startet in Heldenfingen und beinhaltet neben dem Kliff das Hungerbrunnental. Eine Beschreibung findest du unter
https://www.heidenheimer-brenzregion.de/was-kann-ich-unternehmen/wanderzeit/tagestouren/gerstetter-alb/heldenfingen-jubilaeumsweg/.

Als dritter Wanderweg führt der Albschäferwanderweg hier ebenfalls durch diese geologisch einmalige Landschaft. Mehr Infos findest du bei mir unter https://viagolla.com/albschaeferweg/.

Heldenfingen – Kliff - Hungerbrunnental - Wandertipp - Baden-Württemberg - Deutschland
+2

Neueste Beiträge

2 Comments

  • Eine wunderbare Beschreibung des Hungerbrunnentales. Wie oft sind wir hier schon gewandert und haben uns mit den Menschenmassen durch den Brezgenmarkt gequält. Es war immer ein schönes Erlebnis!

    • Ja – das Tal ist schon besonders schön. Ich hoffe, dass der Markt dieses Jahr wieder statt findet.
      Klasse sind auch die Beschreibungen auf dem UrWeltmeer-Pfad. Da bekommt du Infos zur Geologie und des damaligen Ozeans. Da hat es nicht so viele Leute. Also im Augenblick sehr zu empfehlen.
      Liebe Grüße
      Sonja

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.